Fördergelder für Firmengründungen in den USA

Samstag, 29. Oktober 2011  |   Firmengründung USA  |  6 Kommentare

Gibt es in den USA Fördergelder, Subventionen oder Starthilfen für Firmengründer? Nun, ja und nein. Die Antwort auf die Frage hängt davon ab, in welcher Branche Ihre US-Firma tätig ist und welche Rendite die US-Steuerzahler – um deren Geld geht es schließlich – aus der Finanzierung Ihrer Corporation oder LLC erwarten können. Nicht zuletzt hängt es davon ab, ob Sie und Ihre US-Firma die strikten formellen Voraussetzungen für eine Förderung erfüllen. Wir beantworten hier Fragen zu öffentlichen Förderungen für KMU in Amerika und zeigen Ihnen, wie Sie Subventionsprogramme finden können, deren Qualifikationsrichtlinien Sie mit Ihrer US-Firma erfüllen.

Fördert die US-Regierung meine Gründung oder das Wachstum meines Unternehmens?
Die Frage nach finanzieller Förderung oder nach Subventionen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) taucht immer wieder in unserem beraterischen Alltag auf. Schließlich liest man überall im Internet, dass diese Möglichkeit bestehen würde. Diese Tippgeber im Internet versprechen oft den direkten Zugang zu Subventionen, wenn man nur eine “kleine Gebühr” bezahlt, um die “Details der garantierten Subventionen für jedermann” zu erfahren. Fakt ist aber: Subventionen und staatliche Förderprogramme werden – was viele vergessen – aus Steuermitteln bezahlt und es ist deshalb nachvollziehbar, dass Bewerber um Subventionen sich einer strengen Prüfung unterziehen müssen, ob der US-Steuerzahler für sein eingesetztes Geld auch etwas bekommen wird. Bürgschaften, Subventionen und finanzielle Förderungen werden nicht mal eben so in den blauen Dunst hinein gewährt.

Egal, was Sie im Internet lesen oder Ihnen Versender von E-Mail-Newslettern versprechen: Weder die USA noch die Regierungen der einzelnen Bundesstaaten helfen Ihnen mit Bargeld, um

• eine neue Firma in den USA gründen,
• Ihre Unternehmensverbindlichkeiten zu begleichen,
• die laufenden operativen Kosten Ihrer US-Firma zu finanzieren.

Dieses vorausgeschickt, gibt es schon einige Regierungsprorgramme, welche auch kleinere und mittlere US-Firmen fördern. Zumeist sind diese aber an ganz spezifische Ziele oder Branchen gebunden und unterstützen beispielsweise die wissenschaftliche Forschung, den Bereich des Umweltschutzes oder der sogenannten erneuerbaren Energien. In den meisten Fällen aber – und genau das ist der Haken – richten sich die Förderungen der US-Regierung an große Unternehmen, welche viele Arbeitsplätzen schaffen und schließen kleinere Firmen schon aufgrund des großen bürokratischen Aufwandes bei der Beantragung quasi aus.

Förderung für forschende KMU
Wenn Ihr Unternehmen in der Forschung oder der Entwicklung neuer Methoden tätig ist (Research & Development = R&D), können Sie eventuell durch das Small Business Innvovation Research (SBIR) Programm gefördert werden.

SBIR ist ein Bundesprogramm, welches Bürgschaften, Förderungen und auch Aufträge an kleinere High-Tech-Firmen vergibt, um deren Forschungsvorhaben zu unterstützen. Zumeist werden Forschungsbereiche gefördert, welche zu klaren, vermarktbaren Produkten führen werden. Die Förderung von Grundlagenforschung in kleineren Unternehmen ist dagegen eher ausgeschlossen. Mehr über das SBIR-Programm, welche Fördermöglichkeiten existieren und wie die Bewerbung vor sich geht, erfahren Sie auf den Seiten der SBA (U.S. Small Business Administration).

U.S. Small Business Administration
Die SBA ist ohnehin ein guter Anlaufpunkt für Firmengründer in den USA. Auf der Internetseite www.sba.gov steht eine Fülle von Informationen für Unternehmensgründer zur Verfügung. Im Zusammenhang mit dem Thema dieses Artikels verweisen wir auch auf das “SBA loan program”, welches Bürgschaften für KMU vergibt, um deren kommerzielle Kredite abzusichern und kleineren Unternehmen so zu besseren Finanzierungsmöglichkeiten zu verhelfen (oft sogenannte “7(a) loans” und “CAPLine programs”).

Datenbanken mit Förderprogrammen
Um sich einen Überblick zu verschaffen, welche öffentlichen Förderprogramme für Ihr US-Unternehmen interessant sein können, verweisen wir auf zwei wichtige Datenbanken:

Zum einen empfehlen wir die Suche in der Datenbank der oben genannten SBA, welche Fördermöglichkeiten speziell für KMU aufzeigt und dabei sowohl Angebote der US-Regierung als auch der einzelnen Bundesstaaten berücksichtigt: http://www.sba.gov/content/search-business-loans-grants-and-financing.

Zum anderen verweisen wir auf das Hauptportal der US-Regierung zu diesem Thema, welches unter www.grants.gov über 1.000 Programme mit einem Gesamtvolumen von ca. 500 Mrd. US-Dollar (!) ausweist. Mit Hilfe der Detailsuche finden vielleicht auch Sie ein passendes Programm.

Zusammenfassung
Wenn Sie “free money” suchen, um Ihr Geschäft zu starten oder zu erweitern, vergessen Sie diesen Weg und suchen Sie sich andere Wege der Kapitalisierung (Aktienverkauf etc.)

Wenn Sie sich jedoch für eine öffentliche Förderung qualifizieren, erwartet der US-Steuerzahler zu Recht von Ihnen, dass Sie ihm dafür etwas zurückzahlen – sei es indirekt, in dem Sie mit Ihrem Unternehmen strukturschwache Regionen fördern oder direkt, in dem Sie Technologien entwickeln, die sich auch gewinnbringend vermarkten lassen.

6 Kommentare

  1. Finanz Nachrichten
    31. Okt 2011

    hat auf diesen Beitrag verwiesen.

  2. Seminarbörse
    31. Okt 2011

    hat auf diesen Beitrag zu Firmengründungen in den USA verwiesen.

  3. Presseportal
    31. Okt 2011

    hat auf diesen Beitrag zu Firmengründungen in den USA verwiesen.

  4. HUB News
    31. Okt 2011

    hat auf diesen Beitrag zu Firmengründungen in den USA verwiesen.

  5. Welt Journal
    31. Okt 2011

    berichtet über unseren Artikel.

  6. TV Anker
    31. Okt 2011

    verweist auf unseren Beitrag zu Starthilfen für US-Firmengründer.